Sehenswürdigkeiten

St. Petri-Kirche in Wolgast

Die St.-Petri-Kirche Wolgast ist eine evangelische Kirche, die sich im Herzen der Stadt Wolgast befindet. Im Jahre 1350 wurde die Kirche erstmalig erbaut, jedoch viel auch dieses Gebäude, genau wie das Rathaus, den Kriegsfolgen sowie Unwettern zum Opfer. Die Kirche weist daher neben gotischen auch barocke Architekturmerkmale auf.

Die begehbare Gruft der Herzöge von Pommern-Wolgast innerhalb der Kirche beinhaltet neun Sarkophage von der Greifenherzöge und einen Sammelsarg, welcher die Überreste von drei Kleinkindern beinhaltet.

Nach einem Brand im Jahre 1920 wurde der eingestürzte barocke Turmhelm durch ein achteckiges Zeltdach ersetzt. Die Kirche hat damit nur noch eine Höhe von 50 Meter, bietet aber eine gut gelegene Aussichtsplattform, die sich auf rund 40 Meter Höhe befindet und über 184 Stufen, gegen ein Eintrittsgeld, zu erreichen ist.

Author: Jan

Jan ist schon als Kind regelmäßig auf der Insel Usedom im Urlaub gewesen. Außerdem kommt seine Oma gebürtig aus Mahlzow und hat dort früher auf einem Bauernhof gelebt. Der Opa kam aus Wolgast, dem angrenzenden Festland. Die Verwandschaft wird regelmäßig besucht, dabei war es als Kind immer ein Highlight aus dem Brückenwärter-Arbeitsplatz der Zugbrückenverbindung zu Wolgast zu schauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.